BlaulichtNews

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am 3. Juli 2023 kurz nach 09:00 Uhr fuhr eine 45-jĂ€hrige Klagenfurterin mit ihrem PKW auf der Klagenfurter Schnellstraße (S 37) von Klagenfurt in Richtung St. Veit an der Glan. Im derzeit einspurig gefĂŒhrten Baustellenbereich der S 37 wollte sie diese ĂŒber die Ausfahrt St. Veit/SĂŒd verlassen. Da sie die Ausfahrt versĂ€umte hielt sie ihren PKW kurz nach der Ausfahrt im einspurigen Baustellenbereich an. Eine hinter ihr fahrende PKW Lenkerin (49-jĂ€hrige St. Veiterin) erkannte dies rechtzeitig und konnte ihren PKW hinter dem der 45-JĂ€hrigen rechtzeitig zum Stillstand bringen. Der hinten den beiden fahrenden LKW Zug, gelenkt von einem 37-jĂ€hrigen Mann aus dem Bezirk St. Veit an der Glan, konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und verriss seinen LKW nach links in den Gegenverkehrsbereich. Dabei stieß er frontal mit dem entgegenkommenden PKW eines 57-jĂ€hrigen Mannes aus dem Burgenland zusammen. Der 57-JĂ€hrige wurde unbestimmten Grades verletzt und nach medizinischer Erstversorgung in das UKH Klagenfurt eingeliefert. Durch das Verreißen des LKW geriet der AnhĂ€nger ins Schleudern und kollidierte mit dem vor ihm bereits stillstehendem PKW der 49-jĂ€hrigen St. Veiterin. Die 49-JĂ€hrige, sowie alle anderen am Unfall beteiligten Personen blieben unverletzt. Am PKW des BurgenlĂ€nder, am LKW und am PKW der St. Veiterin entstanden erhebliche SachschĂ€den.

Die S 37 war im Bereich der Unfallstelle in der Zeit zwischen 09.15 und 10.13 Uhr in beide Richtungen fĂŒr den gesamten Verkehr gesperrt. Eine Umleitung fĂŒr diesen Zeitraum wurde eingerichtet.

Im Einsatz standen die Feuerwehr St. Veit, St. Donat, Talsdorf und Maria Saal mit 8 Fahrzeugen und 30 Mann.

Verwandte Artikel

Back to top button